Joseph Beuys in den Medien: Mit Hut, Jeans und Anglerweste zum erweiterten Kunstbegriff

Matthäa Mollenhauer

Joseph Beuys zählte im vergangenen Jahrhundert über viele Jahre hinweg zu den ganz Großen – auf Augenhöhe mit Andy Warhol, Yves Klein oder Robert Rauschenberg. Spielen er und seine Werke heute noch eine Rolle? Eine Frage, die differenziert beantwortet werden muss.

Ein Blick auf die MediaMeter-Analyse zeigt, dass der 100. Geburtstag von Joseph Beuys eine breite Welle der Berichterstattung ausgelöst hat. Sein Name war zwischen Januar und dem Jahrestag am 12. Mai 2021 fast 16.000 mal zu zählen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Pressemonitor Mediameter zu laden.

Inhalt laden

Top-Markengruppen, die Beuys nannten

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Pressemonitor Mediameter zu laden.

Inhalt laden

Zeitraum: 1.1.2021 bis 31.5.2021

Ein Blick in den Ausstellungskalender bestätigt diesen Eindruck. Die Website ARTinWORDS listet 18 Ausstellungen in Deutschland und Österreich zu Beuys in diesem Jahr auf. Soweit die Wahrnehmung in den Medien und im Ausstellungsbetrieb.

Die meist erwähnten Orte zu Beuys

Welche Orte werden im Zusammenhang mit Joseph Beuys genannt? Der Schwerpunkt liegt in seinem Geburtsland Nordrhein-Westfalen mit zahlreichen Städten. Darüber hinaus spielt Berlin eine größere Rolle. Auch mit Orten weit über die Landesgrenzen hinaus findet Beuys Erwähnung: Venedig, Paris, London und sogar New York.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Pressemonitor Mediameter zu laden.

Inhalt laden

Zeitraum: 1.1.2021 bis 30.4.2021

Der Künstler spielt in seinem Jubiläumsjahr in puncto Medienpräsenz übrigens in einer Liga mit Greta Thunberg, um die es zwar ruhiger geworden ist, die im gleichen Zeitraum aber immer noch über 18.000 Beiträge erzielte (zur Veröffentlichung am 12. Mai). Und das, obwohl Covid den Ausstellungsbetrieb ins rein Digitale getrieben hat und Beuys‘ Werk heute womöglich als sperrig empfunden wird.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Pressemonitor Mediameter zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Pressemonitor Mediameter zu laden.

Inhalt laden

Zeitraum: 1.1.2021 bis 31.5.2021

Den Kunsttheoretiker hätte die Aufmerksamkeit sicher gefreut. Er wollte die Kunst demokratisieren und prägte den „erweiterten Kunstbegriff“ sowie die „Soziale Plastik“.

Top-Themen von Artikeln, die Beuys nannten:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Pressemonitor Mediameter zu laden.

Inhalt laden

Zeitraum: 1.1.2021 bis 30.4.2021

Chart des Monats abonnieren

Gerne senden wir Ihnen unser Chart des Monats direkt ins Postfach. Sie erhalten unsere Auswertung dann monatlich per E-Mail. Dieser Service ist kostenfrei.

Auswertungen kostenfrei erhalten

Eigene Erkenntnisse gewinnen

Mit den Auswertungen im Chart des Monats zeigen wir Ihnen an tagesaktuellen Beispielen die Möglichkeiten, die Ihnen PMG MediaMeter bietet, um die Entwicklung der Berichterstattung zu Ihren Themen zu beobachten und zu bewerten. Das Self-Service-Tool dient PR-Verantwortlichen und Pressesprechern als praktische Ergänzung für ein modernes Presseclipping. Sie können Medienanalysen damit selbst anlegen und wertvolle Erkenntnisse aus der Berichterstattung gewinnen.

Erleben Sie, wie Ihnen die Medienanalyse bei Ihrer Pressearbeit helfen kann. Wir laden Sie zu einem kostenfreien Test ein:

Jetzt kostenfrei ausprobieren

Der Test ist unverbindlich und endet automatisch.

 

Passende Artikel

  • Creator

    Welche Rolle spielen Influencer:innen in den klassischen Medien?

    Die großen deutschen YouTube-Stars präsentieren sich vor allem auf einer Plattform: YouTube. Aber finden Influencer:innen wie Dagi Bee, Unge, BibisBeautyPalace und Co auch in der Presse statt? Unsere Analyse liefert die Antwort.

  • Mädchen beim Online-Schulunterricht

    Wie viel Medienresonanz erzeugt die Digitalisierung der Schule?

    Angesichts des Homeschoolings und des Wechselunterrichts steht die Schulbildung mehr denn je unter Druck, sich zu digitalisieren. Die Medienresonanz des Themenkomplexes "Digitalisierung von Bildung" ist dementsprechend groß. In unserer Medienanalyse erfahren Sie, wie die Medien über digitalen Unterricht & Co. berichten.

  • Wohnhaus

    Wohnraum in Deutschland – Wie sich die Debatte in den Medien entwickelt

    Der Wohnraum in den Großstädten ist knapp und wird immer teurer. Die Kampagne „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“ will dem etwas entgegensetzen und sammelt in diesen Tagen Unterschriften für die Zulassung zu einem Volksentscheid. In unserer Analyse zeigen wir Ihnen, wie sich die Debatte entwickelt und wie die Medien über das Unternehmen Deutsche Wohnen berichten.