PMG Ranking: Europas Royals | März 2017

Ulrike von Pokrzywnicki

Im aktuellen PMG Ranking im März betrachten wir Europas Königinnen und Könige. Das Ranking veranschaulicht einige der Möglichkeiten, die PMG MediaMeter bietet, um Medienthemen tagtäglich auf der Spur zu bleiben.

Am höchsten “thront” laut der Analyse die britische Königin Elisabeth in der Berichterstattung. Mit Abstand wurde über sie in den vergangenen 30 Tagen am meisten berichtet. Aber auch die Themenverteilung ist nicht bei allen Royals gleich: während bei einigen königlichen Häuptern politische Themen überwiegen, wird Norwegens König Harald V. derzeit vor allem mit Ski-sportlichen Themen assoziiert. Grund war vermutlich sein Besuch als Zuschauer beim Skispringen-Weltcup am 19. März.

Die Auswertungen der PMG Rankings sind tagesaktuell und werden fortwährend automatisch aktualisiert. Hier finden Sie das komplette Ranking:

Zum PMG-Ranking

PMG MediaMeter – mehr erfahren und testen

Quellen:
www.skispringen.com

Passende Artikel

  • Chart Des Monats Mai 2018 | Der ESC in Lissabon in den Medien

    Chart des Monats Mai 2018 | Der ESC in Lissabon

    Deutschland ist mit Martin Schulte beim Eurovision Song Contest in Lissabon Vierter geworden. Zeit, mit dem Gejammer aufzuräumen. Im Chart des Monats kommentieren wir die Berichterstattung zum ESC.

  • PMG Ranking zum Thema Energiewende im Mai

    PMG Ranking: Energiewende | Mai 2018 – Kohleausstieg der Allianz

    Die Allianz steigt aus der Kohle aus (Spiegel Online, 04.05.2018) – ein Thema, das die Medien in der vergangenen Woche häufig aufgegriffen haben. Wie stark über die Kohlekraft, aber auch über erneuerbare Energien in den vergangenen 30 Tagen berichtet wurde, analysieren wir in unserem Ranking.

  • PMG Themenrennen im April

    PMG Themenrennen – Update April

    Welche Themen bewegen Deutschland? Seit Beginn des Jahres verfolgen wir zehn gesellschaftlich relevante Themen des Landes. Anhand der medialen Präsenz der letzten Wochen, deren Verteilung und erzielter Reichweiten beobachten wir, wie sich die gefühlte Bedeutung eines Themas in der täglichen Berichterstattung niederschlägt.