Aktion für mehr Pressefreiheit weltweit

Ulrike von Pokrzywnicki

Jetzt mitmachen bei der aktuellen VDZ-Kampagne zum Schutz der Pressefreiheit! #VDZPressefreiheit

Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) hat unter dem Hashtag #VDZPressefreiheit in diesem Jahr wieder eine Kampagne für die Pressefreiheit gestartet. Als Unternehmen der Verlage sprechen auch wir uns für weltweit mehr Freiheit für journalistische Arbeit aus und unterstützen regelmäßig die Arbeit von Reporter ohne Grenzen.

Unabängiger Qualitätsjournalismus ist die Grundlage freier Meinungsbildung und erfüllt eine wichtige Aufgabe im demokratischen Zusammenleben. Mit seiner Aktion will der VDZ ein Signal gegen die weltweit immer stärker bedrängte Pressefreiheit und Meinungsvielfalt setzen.

“Die beste Antwort auf Fake News sind mehr Unfaked News, also guter, unabhängiger Journalismus. Pressefreiheit und Pressevielfalt schützen die Meinungsfreiheit in unserer Gesellschaft – es ist uns wichtig, diesen Zusammenhang zu vermitteln.“ so Stephan Scherzer, Hauptgeschäftsführer des VDZ zum Tag der Pressefreiheit Anfang Mai.

Anlass zum Streben nach mehr Freiheit der Presse gibt zum Beispiel die aktuelle Weltkarte von Reporter ohne Grenzen. Demnach herrscht zwar unter anderem in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Skandinavien und Irland eine gute Lage. Gerade in China und einigen arabischen Ländern ist die Lage aber sehr ernst.

Weltkarte ansehen

Alle Infos und Beiträge zur Kampagne finden Sie auf der Internetseite des VDZ:

Kampagne ansehen

 

Passende Artikel