So gut ist die Pressearbeit zum Bauhaus-Jubiläum

Ulrike von Pokrzywnicki

Vor 100 Jahren, am 12. April 1919 gründete Walter Gropius das Bauhaus in Weimar. Das Bauhaus war eine Schule der Kunst, Gestaltung, Architektur und Pädagogik. 2019 feiert es deutschlandweit Jubiläum. Wie präsent das Thema in den Medien ist, haben wir im Chart des Monats analysiert.

Bauhaus100 in den Medien

Die Pressearbeit der Veranstalter zahlt sich aus. Funkstille ist in den Medien selten, betrachtet man das Bauhaus-Jubiläum. In dem ersten vier Monaten wurden wöchentlich hunderte, manchmal sogar tausende Beiträge veröffentlicht, die das Thema erwähnen. Über 16.000 Mal wurde das Jubiläum in dieser Zeit erwähnt. Den höchsten Punkt markiert das Eröffnungsfestival im Januar. Obwohl am 12. April Gründungstag war, zeigt sich um diesem Tag nur ein verhältnismäßig kleiner Peak.

Wie sich die Medienberichterstattung zum Jubiläum wöchentlich entwickelt, sehen Sie hier im Diagramm:

Eigene Analyse erstellen

Die Auswertungen im Chart des Monats zeigen an tagesaktuellen Beispielen die Möglichkeiten, die Ihnen PMG MediaMeter bietet, um die Entwicklung der Berichterstattung zu Themen aller Art zu beobachten und zu bewerten. MediaMeter dient damit vielen PR-Verantwortlichen und Pressesprechern als Ergänzung für ein modernes Presseclipping. Erfahren Sie selbst, wie Ihnen die Medienanalyse bei Ihrer Pressearbeit helfen kann. Wir laden Sie zu einem kostenfreien Test ein:

Jetzt kostenfrei ausprobieren

 

Chart des Monats abonnieren

Gerne senden wir Ihnen unser Chart des Monats auch direkt ins Postfach. Sie erhalten unsere Auswertung dann monatlich per E-Mail. Das Ganze ist natürlich kostenfrei.

ANaLYSEN Jetzt Kostenfrei erhalten

Passende Artikel

  • Die Stars der Weltraumindustrie

    Es war es schon immer ein Medienereignis, wenn Raketen ins Weltall starteten. Neu ist, dass immer häufiger private Firmen hinter den Weltraummissionen stehen. Kein Akteur ist so bekannt wie Tesla-Chef Elon Musk. Aber steht sein Unternehmen SpaceX auch in Sachen Medienresonanz an der Spitze? Im Chart des Monats haben wir es herausgefunden.

  • Medienanalyse ist langsam und kompliziert?

    Wir räumen mit den Mythen der Medienanalyse auf. Fünfter und letzter Mythos: »Die Medienanalyse liefert stark verzögert viele Ergebnisse, die nur schwer verwertbar sind.«

  • Digitalisierung & die Technologien der Zukunft

    Am Megatrend Digitalisierung führt kein Weg vorbei. Hat sich Ihr Unternehmen auch schon mit digitaler Transformation befasst? Die Medien sind zumindest voll mit dem Thema – und das schon seit Jahren. Im Chart des Monats haben wir die Berichterstattung zum Thema im Jahr 2019 analysiert.