So präsent ist Klimaschutz in den Medien

Ulrike von Pokrzywnicki

Eine der wesentlichen Fragen unserer Zeit: Wie können wir den Klimawandel bremsen? Klimaschutz in Deutschland ist deshalb ein oft behandeltes Medienthema. Über 100.000 Beiträge wurden hierzu 2018 verfasst. 2019 zeichnet sich sogar noch eine deutlich höhere Tendenz ab. Wir haben das die Präsenz und Schlagworte zum Thema untersucht.

Klimaschutz im Zeitverlauf – 2019

Wie oft wurde Klimaschutz in Deutschland in den Medien thematisiert? Welche Entwicklung zeichnet sich im Zeitverlauf ab? 2019 erreicht das Thema auf jeden Fall deutlich höhere Peaks als 2018. So wurden bereits mehrfach mehr als 8.000 Beiträge im einer Woche veröffentlicht. Diese Höhepunkte waren zum Beispiel in der Woche vom 21. bis 28. Januar sowie vom 11. bis 18. März.

Klimaschutz im Zeitverlauf – 2018

Die höchste Präsenz 2018 hatte das Thema in der Woche vom 8. bis 15. Oktober und in der Woche vom 3. bis 10. Dezember.

Klimaschutz – die Schlagworte 2019

Wir wagen einen Blick ins Detail. Welche Schlagworte werden von den Medien am häufigsten im Zusammenhang mit Klimaschutz besprochen? In diesem Jahr kommen die Schüler ins Spiel. An zahlreichen Freitagen – den Fridays for Future – demonstrierten sie in mehreren Ländern für den Klimaschutz. Auswertungszeitraum ist vom 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2019.

Klimaschutz – die Schlagworte 2018

Hier finden Sie im Vergleich dazu die Schlagworte 2018. Auswertungszeitraum ist vom 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2019.

Fridays for Future – 30 Tage

Die Schülerbewegung “Fridays for Future” hängt eng mit dem Klimaschutz zusammen. Wie präsent das Thema in den letzten 30 Tagen war, sehen Sie hier:

Methode

Die Auswertung wurde mit PMG MediaMeter erstellt. Basis ist das PMG Medienpanel mit über 90 Prozent der deutschen Tagespresse. Hier können Sie sich das Medienpanel ansehen. Gefiltert wurden alle Medienbeiträge, in denen die Begriffe Klimaschutz und Deutschland vorkommen. Präsenz und Schlagworte werden automatisch im Rahmen der Themenanalyse erfasst.

Weitere gesellschaftlich relevante Themen

Weitere Themen haben wir im Rahmen unseres Themenrennens analysiert. Hier erfahren Sie, wie Pflege, Arbeitsmarkt, Digitalisierung und Zuwanderung medial verbreitet sind.

Themenrennen ansehen

Eigene Medienanalyse erstellen

Wissen Sie, dass Sie auf diese Art jederzeit selbst Medienanalysen erstellen können? Zum Beispiel erfahren Sie, wie über Ihre Branche, Ihr Unternehmen oder Ihre Konkurrenz berichtet wird. Basis unserer Auswertung ist nämlich das Medienanalyse-Portal PMG MediaMeter. Auch Sie können mithilfe unseres Self-Service-Tools Auswertungen erstellen. Hier geht’s zum kostenfreien Test:

Medienanalyse kostenfrei testen

 

Passende Artikel

  • Wohnraum in Deutschland in den Medien

    Wohnraum in Deutschland

    Maximal 30 Prozent des Netto-Einkommens sollte man für Miete ausgeben. In der Realität zahlen Menschen in Berlin, Hamburg und Co oft bereits deutlich mehr für Wohnraum – ein Grund, warum am 6. April Zehntausende auf die Straßen gingen. Sie demonstrierten gegen die schlechte Wohnsituation in Großstädten. In unserer Medienanalyse zeigen wir Ihnen, wie die Medien das Thema abbilden.

  • Brexit in den Medien

    Brexit: so dauerbrisant ist das Thema in den Medien

    Die Berichterstattung hat sich in den letzten 15 Monaten außergewöhnlich oft mit dem EU-Ausstieg der Briten auseinandergesetzt. Wir haben den Brexit deshalb in unserem Chart des Monats einer Medienanalyse unterzogen. 

  • Themenrennen: Diese gesellschaftlich relevanten Themen bewegen Deutschland

    PMG Themenrennen – Diese Themen bewegen Deutschland

    Welche Themen bewegen Deutschland? Mit dem PMG Themenrennen behalten wir seit Anfang 2018 die Berichterstattung zu zehn gesellschaftlich relevanten Themen des Landes im Blick. Wir beobachten, wie sich die mediale Präsenz entwickelt und wie einzelne Schlagzeilen lauten und zeigen Ihnen, wie Medienanalyse sinnvoll zum Einsatz kommt. Die Themenspanne reicht vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung.