So präsent ist Klimaschutz in den Medien

Ulrike von Pokrzywnicki

Eine der wesentlichen Fragen unserer Zeit: Wie können wir den Klimawandel bremsen? Klimaschutz in Deutschland ist deshalb ein oft behandeltes Medienthema. Über 100.000 Beiträge wurden hierzu 2018 verfasst. 2019 zeichnet sich sogar noch eine deutlich höhere Tendenz ab. Wir haben das die Präsenz und Schlagworte zum Thema untersucht.

Klimaschutz im Zeitverlauf – 2019

Wie oft wurde Klimaschutz in Deutschland in den Medien thematisiert? Welche Entwicklung zeichnet sich im Zeitverlauf ab? 2019 erreicht das Thema auf jeden Fall deutlich höhere Peaks als 2018. So wurden bereits mehrfach mehr als 8.000 Beiträge im einer Woche veröffentlicht. Diese Höhepunkte waren zum Beispiel in der Woche vom 21. bis 28. Januar sowie vom 11. bis 18. März.

Klimaschutz im Zeitverlauf – 2018

Die höchste Präsenz 2018 hatte das Thema in der Woche vom 8. bis 15. Oktober und in der Woche vom 3. bis 10. Dezember.

Klimaschutz – die Schlagworte 2019

Wir wagen einen Blick ins Detail. Welche Schlagworte werden von den Medien am häufigsten im Zusammenhang mit Klimaschutz besprochen? In diesem Jahr kommen die Schüler ins Spiel. An zahlreichen Freitagen – den Fridays for Future – demonstrierten sie in mehreren Ländern für den Klimaschutz. Auswertungszeitraum ist vom 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2019.

Klimaschutz – die Schlagworte 2018

Hier finden Sie im Vergleich dazu die Schlagworte 2018. Auswertungszeitraum ist vom 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2019.

Fridays for Future – 30 Tage

Die Schülerbewegung “Fridays for Future” hängt eng mit dem Klimaschutz zusammen. Wie präsent das Thema in den letzten 30 Tagen war, sehen Sie hier:

Methode

Die Auswertung wurde mit PMG MediaMeter erstellt. Basis ist das PMG Medienpanel mit über 90 Prozent der deutschen Tagespresse. Hier können Sie sich das Medienpanel ansehen. Gefiltert wurden alle Medienbeiträge, in denen die Begriffe Klimaschutz und Deutschland vorkommen. Präsenz und Schlagworte werden automatisch im Rahmen der Themenanalyse erfasst.

Weitere gesellschaftlich relevante Themen

Weitere Themen haben wir im Rahmen unseres Themenrennens analysiert. Hier erfahren Sie, wie Pflege, Arbeitsmarkt, Digitalisierung und Zuwanderung medial verbreitet sind.

Themenrennen ansehen

Eigene Medienanalyse erstellen

Wissen Sie, dass Sie auf diese Art jederzeit selbst Medienanalysen erstellen können? Zum Beispiel erfahren Sie, wie über Ihre Branche, Ihr Unternehmen oder Ihre Konkurrenz berichtet wird. Basis unserer Auswertung ist nämlich das Medienanalyse-Portal PMG MediaMeter. Auch Sie können mithilfe unseres Self-Service-Tools Auswertungen erstellen. Hier geht’s zum kostenfreien Test:

Medienanalyse kostenfrei testen

 

Passende Artikel

  • Filme in den Medien

    Diese Blockbuster fanden 2019 in den Medien Beachtung

    Mit den großen Blockbustern aus dem Jahr 2019 sollte man sich in puncto Medienarbeit wohl lieber nicht vergleichen. Denn die Medienpräsenz vom König der Löwen, den Avengers, Aladdin und Co ist so gewaltig, dass eigentlich nur Stars oder Spitzenpolitiker mithalten können. Umso spannender ist ein Blick auf die Medienanalyse zu den Top-Filmen, um sich als PR-Schaffender vielleicht eine Scheibe abschneiden zu können. Also Vorhang auf für unser Chart des Monats.

  • Superwahljahr 2019

    Die Bilanz zum Superwahljahr 2019 | Chart des Monats

    Vier große Wahlkämpfe in Deutschland sind geschafft. 2019 war ein Superwahljahr. Wie groß die Medienresonanz zur Europawahl und den vergangenen drei Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen war – und warum es eigentlich 14 Wahlen waren – das zeigen wir Ihnen im Chart des Monats.

  • Berliner Flughafen BER in den Medien

    Wie steht es 2019 um den Berliner Flughafen? | Chart des Monats

    Im Oktober 2020 soll es soweit sein und der Berliner Flughafen soll endlich eröffnen. Wie der BER 2019 in den Medien ankommt und in welchen Bundesländern über ihn am meisten berichtet wird, erfahren Sie hier im Chart des Monats. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie häufig über BER-Chef Lütke Daldrup berichtet wurde.