Nach der Wahl: Merkel vs. Schulz | PMG Ranking

Ulrike von Pokrzywnicki

Rückblickend auf Wahl und Wahlkampf ziehen wir in unserem PMG Ranking ein letztes Mal den Vergleich zwischen Angela Merkels und Martin Schulz’ Medienpräsenz. Es zeichnete sich bereits früh ab, dass Schulz trotz des anfänglichen Hypes um seine Person stetig hinter der Kanzlerin zurück blieb.Obwohl auch die Union Verluste hinnehmen musste, spiegelt das Wahlergebnis den Rückstand der Sozialdemokraten gegenüber CDU und CSU wider.

PMG Ranking: Merkel vs. Schulz

Mit der digitalen Medienanalyse PMG MediaMeter erfahren Sie mehr über mediale Präsenz, Reichweiten und Themen im Rahmen der Berichterstattung über die beiden Personen.

Die Auswertungen des Rankings sind tagesaktuell und werden automatisch aktualisiert. Schneller geht Medienanalyse nicht.

Zum Live-Ranking  PMG Mediameter – Mehr erfahren und testen

 

Passende Artikel

  • Analyse zu 70 Jahren Grundgesetz und BRD

    70 Jahre Grundgesetz und BRD – Was sagen die Medien?

    Vor 70 Jahren, am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland verkündet. Im Chart des Monats haben wir untersucht, wie sehr die Medien das Jubiläum aufgreifen – und welche Personen sie dabei nennen.

  • Bedeutung von Social-Media-Analysen

    Sind Social-Media-Analysen überbewertet?

    Jeden Monat beantwortet Ingrid Moorkens, Expertin der PMG für Medienbeobachtung und -analysen eine Leserfrage im prmagazin. Diesmal geht es um Social Media: Geben wir zu viel auf Social-Media-Analysen? Schließlich bilden diese besonders in Deutschland nur einen Teil der Bevölkerung ab – und vernachlässigen systematisch einen anderen Teil.

  • Ist Kommunikation Bauchsache?

    Ist Kommunikation Bauchsache?

    Wir räumen mit den Mythen der Medienanalyse auf. Mythos 1: »Kommunikation ist Bauchsache und nicht messbar.«