PMG MediaMeter Release: Neue Funktionen der Medienanalyse

Ulrike von Pokrzywnicki

Digitale Medienanalyse mit PMG MediaMeter – Neue Funktionen:

Im Rahmen der kontinuierlichen Weiterentwicklung und Anregungen unserer Kunden folgend haben wir die digitale Medienanalyse mit zahlreichen Verbesserungen ausgestattet.

Diese Vorteile stehen Ihnen ab sofort zur Verfügung:

  • Quick Stories: Topics einrichten und sofort Ergebnisse anzeigen
  • Neue Funktionen für benutzerdefinierte Dashboards
  • Neue Schnellansicht für Kontextthemen
  • Kompakteres und übersichtlicheres Layout von Reportings
  • Layout-Optimierungen der Benutzeroberfläche und Diagramme
  • Viele weitere Verbesserungen für die fortgeschrittene Nutzung von PMG MediaMeter


Überzeugen Sie sich selbst:

Testen Sie PMG MediaMeter – kostenfrei und unverbindlich.
Der Test läuft automatisch aus – ohne Vertragsbindung.

Jetzt kostenfrei testen

Passende Artikel

  • Sommer-Aktion: kostenfreie Trainings für Ihre Medienanalyse

    Sommer-Aktion: Kostenfreie Trainings für Ihre Medienanalyse

    Werden Sie zum Experten für digitale Medienanalyse – mit den neuen Trainingsangeboten der PMG. Sichern Sie sich unser Kennlern-Angebot für PMG MediaMeter mit kostenfreien Trainings im Wert von bis zu 600 Euro und bis zu 15 % Laufzeitrabatt.

  • VDZ Kampagne für Pressefreiheit 2018 Handschellen

    Aktion für mehr Pressefreiheit weltweit

    Jetzt mitmachen bei der aktuellen VDZ-Kampagne zum Schutz der Pressefreiheit! #VDZPressefreiheit Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) hat unter dem Hashtag #VDZPressefreiheit in diesem Jahr wieder eine Kampagne für die Pressefreiheit gestartet. Als Unternehmen der Verlage sprechen auch wir uns für weltweit mehr Freiheit für journalistische Arbeit aus und unterstützen regelmäßig die Arbeit von Reporter ohne Grenzen.

  • PR-Experten geben Auskunft im prmagazin

    Kommunikationswirkung übergreifend messen | PR-Experten

    Jeden Monat beantwortet Ingrid Moorkens, Expertin der PMG für Medienbeobachtung und -analysen eine Leserfrage im prmagazin. Diesmal: Wie schaffen es Unternehmen, die Wirkung ihrer Kommunikation (Awareness/Performance/Lead-Generierung) über sämtliche Disziplinen hinweg (PR, Social, Marketing) zu messen?