Bis 31.12.16: Digitale Medienanalyse ab 85 €

Ulrike von Pokrzywnicki

Sichern Sie Ihrem Haus die aktuellen Markteinführungskonditionen für unsere neue digitale Medienanalyse. Profitieren Sie von stabilen Preisen bis Ende 2018 und einem zusätzlichen Laufzeitrabatt von bis zu 15%.

Bei Vertragsschluss bis zum 31.12.2016 gelten die aktuellen PMG MediaMeter-Preise je nach Wunsch für 12 oder sogar 24 Monate bis maximal Ende 2018. Das bedeutet Preisstabilität und sichere Budgetplanung.

Eine weitere Kostenersparnis bringen die Laufzeitrabatte von 12% bzw. 15% bei einer Vertragslaufzeit von PMG MediaMeter über 12 oder 24 Monate — unabhängig davon, welches Leistungspaket Sie für Ihre tägliche Medienauswertung auswählen.

PMG MediaMeter: Themen und Meinungsführer identifizieren, Reichweiten ermitteln, Kampagnenverläufe und Kommunikationserfolge sichtbar machen — per Mausklick und zu Festpreisen.

Mehr erfahren

Passende Artikel

  • Flugscham - Flugzeug am Himmel

    Flugscham – steile Flugbahn eines Begriffs

    Mit unserem ersten Chart des Monats im Jahr 2020 wenden wir uns einem etwas heiklen Neologismus zu: der Flugscham. Welche Karriere der Begriff im letzten halben Jahr in den Medien zurückgelegt hat, das erfahren Sie hier.

  • Themenrennen: Diese gesellschaftlich relevanten Themen bewegen Deutschland

    PMG Themenrennen – Diese Themen bewegen Deutschland

    Welche Themen bewegen Deutschland? Mit dem PMG Themenrennen behalten wir seit Anfang 2018 die Berichterstattung zu zehn gesellschaftlich relevanten Themen des Landes im Blick. Wir beobachten, wie sich die mediale Präsenz entwickelt und wie einzelne Schlagzeilen lauten und zeigen Ihnen, wie Medienanalyse sinnvoll zum Einsatz kommt. Die Themenspanne reicht vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. 

  • Filme in den Medien

    Diese Blockbuster fanden 2019 in den Medien Beachtung

    Mit den großen Blockbustern aus dem Jahr 2019 sollte man sich in puncto Medienarbeit wohl lieber nicht vergleichen. Denn die Medienpräsenz vom König der Löwen, den Avengers, Aladdin und Co ist so gewaltig, dass eigentlich nur Stars oder Spitzenpolitiker mithalten können. Umso spannender ist ein Blick auf die Medienanalyse zu den Top-Filmen, um sich als PR-Schaffender vielleicht eine Scheibe abschneiden zu können. Also Vorhang auf für unser Chart des Monats.