PMG Ranking: MDAX-Unternehmen | März 2018

Ulrike von Pokrzywnicki

In diesem Ranking werten wir die mediale Präsenz von Unternehmen aus, die im Aktienindex MDAX gelistet sind. Welche sind in der Berichterstattung am präsentesten? Wie oft wurden sie in den vergangenen Tagen genannt? Was sind die aktuellen Headlines? Antworten finden Sie hier.

Direkt Zum RankinG


MDAX-Unternehmen - Präsenz im März

(Stand 13.03.18)

Die letzten 30 Tage stehen eindeutig im Zeichen von Innogy. Über 10.000 Mal wurde die RWE-Tochter genannt. Zuerst der Säureanschlag auf den Manager (Focus Online, 04.03.18), dann die Zerschlagung: E.on soll das Unternehmen kaufen, während das Geschäft mit erneuerbaren Energien an RWE zurückgehen soll (Spiegel Online, 11.03.18). In den letzten Updates im Dezember und Februar hatte noch Fraport die Spitzenposition in den Medien.

MDAX-Unternehmen | Reichweite und Tonalität im März

(Stand 13.03.18)

Auch in der Betrachtung der Tonalität und Reichweite fällt Innogy am stärksten ins Auge. Erstmalig zeichnet sich außerdem ein Unternehmen mit positiver Tonalität aus: Zalando konnte trotz der Kündigungswelle und Umstrukturierung in seiner Marketing-Abteilung mit mehr positiven Nachrichten auf sich aufmerksam machen. Unter anderem sorgte der zuversichtliche Kommentar einer Aktienanalystin für positive Effekte an der Börse (Focus Online, 12.03.18) und in den Medien.

Die Medienanalysen der PMG Rankings sind tagesaktuell und werden rund um die Uhr automatisch aktualisiert. Sie werden mit PMG MediaMeter, dem Tool für digitale Medienanalyse umgesetzt. Basis ist die größte Pressedatenbank im deutschsprachigen Raum.

Zum PMG RankinG mehr erfahren & Testen

 

Passende Artikel

  • Die Stars der Weltraumindustrie

    Es war es schon immer ein Medienereignis, wenn Raketen ins Weltall starteten. Neu ist, dass immer häufiger private Firmen hinter den Weltraummissionen stehen. Kein Akteur ist so bekannt wie Tesla-Chef Elon Musk. Aber steht sein Unternehmen SpaceX auch in Sachen Medienresonanz an der Spitze? Im Chart des Monats haben wir es herausgefunden.

  • Medienanalyse ist langsam und kompliziert?

    Wir räumen mit den Mythen der Medienanalyse auf. Fünfter und letzter Mythos: »Die Medienanalyse liefert stark verzögert viele Ergebnisse, die nur schwer verwertbar sind.«

  • Digitalisierung & die Technologien der Zukunft

    Am Megatrend Digitalisierung führt kein Weg vorbei. Hat sich Ihr Unternehmen auch schon mit digitaler Transformation befasst? Die Medien sind zumindest voll mit dem Thema – und das schon seit Jahren. Im Chart des Monats haben wir die Berichterstattung zum Thema im Jahr 2019 analysiert.