PMG THEMENRENNEN

Zuwanderung, Digitalisierung, der Arbeitsmarkt – welche Themen bewegen die Menschen in Deutschland am meisten? Wir haben zehn gesellschaftlich relevante Themen herausgegriffen und ihre mediale Präsenz analysiert – tagesaktuell und in Echtzeit.

 

PMG Themenrennen

Das PMG Themenrennen 2018
– UPDATE APRIL –

 

Seit Beginn des Jahres beobachten wir, wie sich Themen von gesamtgesellschaftlicher Relevanz in Deutschland in den Medien entwickeln. Wie oft fanden sie in der Berichterstattung Erwähnung? Grundlage der Medienauswertungen für das Themenrennen ist die PMG Pressedatenbank mit über 200.000 Artikeln pro Tag aus Zeitungen, Zeitschriften, Online-Quellen, Newslettern, Apps und von Agenturmeldungen. Von international bis lokal. Alle Auswertungen aktualisieren sich viertelstündlich.

 

Die ANALYSE

Insgesamt erreichten die von uns identifizierten Themen von gesamtgesellschaftlicher Relevanz im April 2018 eine mediale Präsenz in Höhe von 121.000 Beiträgen. Dabei führt weiterhin das Thema Zuwanderung wie im ersten Quartal 2018 das Themenrennen mit ca. 33% an.

Ebenfalls wie schon im 1. Quartal folgt auch in diesem Monat die Pflege in Deutschland mit 18,8% auf dem zweiten Platz. Die Digitalisierung findet sich mit knapp 14,5% auf dem dritten Platz des Rankings wieder. Auf den Plätzen 4 und 5 tauschten die Themenfelder Arbeitsmarkt mit 10,3% und Rente mit 9,4% die Plätze.

In der zweiten Hälfte des Feldes folgt Klimaschutz mit 4%, Wohnraum mit 3,9% und Elektromobilität mit 3,5% unverändert wie im ersten Quartal 2018. Am Ende des Feldes haben die Themen innere Sicherheit mit 1,7% und Kinderarmut mit 0,9% die Plätze getauscht.

Erstaunlicherweise wird das Thema innere Sicherheit von den Medien bisher nur gering bedient, obwohl das Thema Zuwanderung, dass oftmals mit der inneren Sicherheit in Zusammenhang gebracht wird, auch im April das vorherrschende Thema der Medien in unserer Analyse ist.

Top 5 Themen im April

 

Auch im April dominierte das Thema Zuwanderung eindeutig die Medienberichterstattung in Deutschland. Das Urteil des EuGH zum Familiennachzug von minderjährigen Flüchtlingen vom 12.04.2018 und dessen mediale Nachbesprechung waren hierbei mit ausschlaggebend (“EuGH stellt deutsche Regelung bei Familiennachzug in Frage”, RP online, 13.04.2018). In dieser Zeit berichteten 3.831 Meldungen über das Thema. Mit 3.513 Meldungen ist der 20.04.2018 mit dem Bekanntwerden von Korruptionsvorwürfen gegen Mitarbeiter des BAMF jedoch der stärkste Tag im Monat April für das Thema Zuwanderung (“Asyl zu Unrecht gewährt: Korruptionsskandal beim Bamf”, Focus online, 20.04.2018).

Das Thema Pflege bleibt im April gleichbleibend auf einem hohen Niveau ohne größere Ausschläge nach oben oder unten. Die größte mediale Aufmerksamkeit erfuhr das Thema am 30.04.2018 mit 1.210 Beiträgen als Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ankündigte im Mai einen Entwurf für ein Pflege-Sofortprogramm vorzulegen (“Sofort-Programm für Pflege”, Neue Osnabrücker Zeitung, 30.04.2018).

Bei der CeMAT in Hannover tauschte sich die internationale Industrie über den aktuellen Stand der Digitalisierung aus und verschaffte dem Thema am 24.04.2018 1.118 Beiträge in den Medien (“Die Kanzlerin und die Ghettofaust”, Fuldaer Zeitung, 24.04.2018). Für April wurde dieser Wert nur vom 30.04.2018 mit 1.223 Beiträgen getoppt, als der DGB im Vorfeld des 1. Mai Befürchtungen über den Verlust von Arbeitsplätzen durch die Digitalisierung äußerte (“DGB warnt vor “Sklaverei””, Süddeutsche Zeitung, 30.04.2018).

Auch das Thema Arbeitsmarkt zeigt weiterhin Konstanz in der Anzahl der Meldungen. Insgesamt verzeichnete das Thema 12.500 Meldungen im April. Hierbei verhalfen ebenfalls die Forderungen des DGB zum Arbeitsmarkt in Kombination mit einer veröffentlichten Stellenerhebung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) dem Thema zu einer konstanten Präsenz in der Medienberichterstattung (“Feierabend für die Massen”, Hannoversche Allgemeine Zeitung, 30.04.2018).

Der Beschluss des Bundeskabinetts die Altersbezüge von über 20 Millionen Rentnern ab Juli, um mehr als drei Prozent ansteigen zu lassen, hat die mediale Aufmerksamkeit für das Thema Rente Ende April noch einmal ansteigen lassen.

Alle Themen seit Jahresbeginn 
Anzahl der Beiträge, anteilige Berichterstattung und erzielte Reichweiten

Wieviele Beiträge sind seit Jahresbeginn bis heute erschienen, welche Reichweite erzielten die einzelnen Themen und wie verteilt sich die Berichterstattung anteilig?

Alle Themen im Zeitverlauf

Ein Blick auf den Zeitverlauf gibt Aufschluss darüber, wie sich die wichtigen Themenfelder entwickeln – auch in Beziehung zu einander. Aufsteigende und absteigende Trends sowie Spitzen in der Berichterstattung werden sofort sichtbar.

Für die Darstellung im Zeitverlauf haben wir zwei Blöcke vorbereitet:

Themenblock 1: Zuwanderung, Arbeitsmarkt, Wohnraum, Kinderarmut und Innere Sicherheit in Deutschland

Themenblock 2: Pflege, Digitalisierung, Rente, Klimaschutz und Elektromobilität in Deutschland

Nutzen Sie PMG MediaMeter für Ihre Medienauswertung.

PMG MediaMeter testen