PMG Themenrennen

Wie entwickeln sich Themen von gesamtgesellschaftlicher Relevanz aktuell in der Berichterstattung? Wie lauten die Schlagzeilen in den Medien? Digitale Pressespiegel und Medienanalysen mit dem Presse-Monitor geben den Überblick. Wir ziehen Bilanz zu 2021 und wagen anhand jüngster Trends einen Ausblick auf 2022.

Eigene Analyse starten

PMG Themenrennen

Welche Themen erhalten in den Medien die größte Aufmerksamkeit? Und was erwartet uns 2022?

Seit Beginn 2018 beobachten wir die mediale Präsenz von Themen wie Digitalisierung, Zuwanderung, Klimaschutz und Arbeitsmarkt. Wie oft und mit welchen Schlagzeilen werden diese gesellschaftlich relevanten Themen erwähnt, wie verändert sich ihre Präsenz? Verfolgen Sie auch 2022 die Entwicklungen tagesaktuell in unseren Interaktiven Charts.

Die quantitative Medienanalyse, grafisch aufbereitet in Diagrammen und Infografiken, ergänzen wir mit Auszügen aus aktuellen Pressespiegeln. Die PMG Presse-Monitor bietet nämlich beides: Artikel für tagesaktuelle Pressespiegel mit punktgenauen Einblicken in die Berichterstattung sowie zusammenfassende Auswertungen in Form digitaler Medienanalysen.

Grundlage der Medienauswertung für das Themenrennen ist die PMG Pressedatenbank mit einem Medienpanel von über 200.000 Beiträgen pro Tag aus Zeitungen, Zeitschriften, Online- und Podcast-Quellen, Newslettern und von Agenturmeldungen, international bis lokal.

Auf dieser Seite finden Sie das Update mit den Top-Themen des Jahres 2021, sowie laufend aktualisierte Zeitverlaufsdaten aus 2022.

Coronakrise – Gesundheit in Deutschland

Seit dem 1. März 2020 werten wir aufgrund der Pandemie den Aspekt “Gesundheit in Deutschland” aus. Im Jahr 2021 war das Interesse daran weiterhin sehr hoch und mit fast 4 Millionen Nennungen bleibt Gesundheit der Spitzenreiter in unserem Themenrennen. Auch 2022 wird das Thema aufgrund der Omikron-Variante sehr präsent bleiben.

Lesen Sie jetzt: Medienpräsenz von Corona

Ranking: Diese Themen prägten 2021 die Berichterstattung

Seit Beginn der Corona-Krise im Frühjahr 2020 sind die Themen Gesundheit und Pflege im Fokus der Medien konstant präsent, das gilt auch für 2021. Aber jenseits der Pandemie-Berichterstattung gab es noch andere Themen.

Platz 1 bis 3: Gesundheit, Pflege, Klimaschutz

Auch 2021 prägte die Corona-Krise Europa und Deutschland. Das Thema Gesundheit ist mit fast 2 Millionen Nennungen über das Jahr mit großem Abstand der Spitzenreiter in der deutschsprachigen Berichterstattung und generiert über 50 % der Nennungen. Trotz eines Rückgangs um knapp 5 % bleibt auch die Pflege weiterhin von großem Interesse in der Berichterstattung und auf Platz zwei des Rankings.

Gesundheit und Pflege: Schlagzeilen aus dem Pressespiegel

Impfen gegen Corona – wie geht es jetzt weiter?

Deutschland stoppt vorsorglich die Corona-Schutzimpfung mit dem AstraZeneca-Präparat. Grund: Im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung sind sieben Fälle von Hirnvenen-Thrombosen aufgetreten, drei Menschen starben daran. Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) riet zu weiteren Prüfungen durch die Europäische Arzneimittelagentur (EMA).

BILD
vom 19.03.2021

Kabinett beschließt Pflegereform

Nach langem Streit hat die große Koalition doch noch eine Reform auf den Weg gebracht, die eine bessere Bezahlung von Pflegekräften vorsieht. Das Kabinett hat dafür Gesetzespläne von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) beschlossen, die voraussichtlich noch im Juni vom Bundestag verabschiedet werden sollen.

Süddeutsche Zeitung
vom 02.06.202

Virologe für Impfungen für 12- bis 17-Jährige

Die Zahl der Corona-Ansteckungen bleibt in Brandenburg weiter auf niedrigem Niveau. In der Debatte um das Impfen von Kindern und Jugendlichen spricht sich ein Virologe entschieden dafür aus.

Welt
vom 02.07.2021

»Ich gehe davon aus, dass im Frühjahr 2022 Schluss sein wird mit Corona«

Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, rechnet mit einem Ende der Pandemie im Frühjahr. In diesem Herbst würden die Infektionszahlen aber noch einmal steigen.

Spiegel
vom 02.09.2021

Bayern verschärft Einreise-Regeln

Großbritannien ist ab Montag Virusvariantengebiet – Bayern verschärft deshalb die Regel für Einreisende aus dem Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland!

BILD
vom 21.12.2021

Klimaschutz: Schlagzeilen aus dem Pressespiegel

Der Klimaschutz ist zurück. Er verzeichnet mit 75 % Wachstum im Vergleich zum Vorjahr den größten Anstieg aller Themen. In unseren vergangenen Analysen können Sie nachvollziehen, dass er 2020 nämlich nicht mit dem Thema Migration mithalten konnte. Mit 409.000 Nennungen im Jahr 2021 liegt der Klimaschutz nun knapp hinter der Pflege.

Nicht zuletzt durch das wachsendes Bewusstsein in Bezug auf die Klimakrise und die Regierungsbeteiligung der Grünen wird das Thema auch 2022 von relevant bleiben. Darauf zahlen auch Debatten auf EU-Ebene ein, wie die, die im Januar nach Deutschland überschwappte. Stichwort: Deklaration von Gas und Atomkraft als umweltfreundliche Methoden zur Energiegewinnung. Hier einige Schlagzeilen aus dem letzten Jahr:

Anteil erneuerbarer Energien im Verkehr soll deutlich steigen

Der Verkehrssektor gilt als entscheidend für den Klimaschutz. Die Bundesregierung will den Anteil erneuerbarer Energien im Verkehr nun deutlich steigern – und handelt sich dennoch Kritik von Umweltschützern ein.

Spiegel
vom 03.02.2021

Merkel plädiert für schnelle Nachbesserungen beim Klimaschutz

Die Regierung muss beim Klimaschutz nachlegen – dazu hat das Verfassungsgericht sie verpflichtet. Nun forciert Bundeskanzlerin Merkel das Tempo. Schon nächste Woche soll sich das Kabinett mit dem Thema beschäftigen.

Spiegel
vom 04.05.2021

Vier Stufen zum Klimaschutz

Ökologisches Personalmanagement spielt auf dem Weg zu einem nachhaltigen und grünen Unternehmen eine wichtige Rolle Es gibt heute klare Konzepte, wie HR einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. Komplexer ist es, die richtigen Schritte einzuleiten, damit der Wandel wirklich gelingt.

PERSONALmagazin
vom 15.06.2021

Aktivisten der Klimaliste gründen Bundespartei

Die Klimaliste wird nun zu einer Bundespartei. Bei der Bundestagswahl im September ist sie aber nur über die Direktkandidaten wählbar. Neben Wissenschaftlern gehören der Partei auch Anhänger von Fridays for Future an.

Welt
vom 02.07.2021

Wie teuer wird der Klimaschutz für Europas Bürger?

Die Verdreifachung der Gaspreise in Europa kommt für die EU zur Unzeit: Sind doch in den nächsten Jahren weitere Preiserhöhungen zur Einhaltung der EU-Klimaziele geplant. Erste Länder sind alarmiert und sorgen sich vor Protesten.

Süddeutsche Zeitung
vom 28.09.2021

Das Klimaerbe heutiger Großeltern für ihre Enkel

Extreme Klimaereignisse wie Dürren, Hitzewellen und ihre Folgen nehmen zu. Ein Modellvergleich zeigt, was heute geborene Kinder zu erwarten haben.

Tagesspiegel
vom 27.09.2021

Fünf Beispiele, um einen Pressespiegel einzusetzen

  • Ein täglicher Pressespiegel, der den Vorstand eines Unternehmens über aktuelle Entwicklungen und Trends aus der Branche informiert
  • Ein regelmäßiger Pressespiegel, der der Kommunikationsabteilung einer öffentlichen Institution das mediale Echo ihrer Kommunikationsmaßnahmen widerspiegelt
  • Ein Pressespiegel für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der im Intranet über Neuigkeiten informiert
  • Ein Pressemonitoring als Wettbewerbsanalyse für das Management eines Startups, das seine Planung und sein Produktmanagement daran ausrichtet
  • Ein Pressespiegel über tagesaktuelle Themen und Meinungen für Polit-Profis und Influencer in Parteien, Verbänden und NGOs

Jetzt kennenlernen und überzeugen

Testen Sie unverbindlich unsere Tools
oder stellen Sie unserem Team Ihre individuellen Fragen!

Pressespiegel und Medienanalyse jetzt kostenfrei testen

Weitere Themen: Zuwanderung, Digitalisierung, Rente

Mit 275.000 Nennungen ist der Aspekt Zuwanderung in Deutschland zwar präsent, hat aber einen leichten Rückgang von rund 3 % zu verzeichnen.

Auch nach einem Jahr Corona-Maßnahmen und zwischenzeitlichem Lockdown ist die Digitalisierung ein Stichwort auf dem Arbeitsmarkt. Homeoffice und E-Learning ist in einigen Bereichen die einzige Möglichkeit, weiterhin zu arbeiten. Mit 257.000 Nennungen und einer steigenden Tendenz von 16,6 % auch aktuell noch relevant.

Das Thema Rente liegt mit 180.000 Nennungen und einer deutlich steigenden Tendenz von 31 % auf dem sechsten Platz unseres Themenrennens.

Der Diskurs zum Arbeitsmarkt zeigte bereits im vergangenen Jahr eine sinkende Tendenz. Auch im Jahr 2021 ist dies der Fall mit einer deutlich sinkenden Tendenz um 21 % bei nur noch 105.000 Nennungen.

Die letzten Plätze belegen die Themen Elektromobilität (+21 % / 62.000), Wohnraum (+33 % / 55.000), Innere Sicherheit (+29 % / 11.100) und Kinderarmut (-23 % / 6.700). Die deutlichen Veränderungen zeugen von einer veränderten Aufmerksamkeit: So wurde Elektromobilität durch politische und wirtschaftliche Maßnahmen attraktiver, die Wohnraumsituation in Städten hingegen verschärfte sich weiter und gewann durch wichtige Gerichtsentscheidungen Präsenz.

Mit wenigen harten Zahlen belegt das neue PMG Themenrennen, was sich bereits 2020 gezeigt hat: Die Corona-Pandemie dominiert die mediale Berichterstattung und überstrahlt andere gesellschaftlich relevante Diskurse.

Ein Tipp für alle PR-Profis: Verfolgen Sie zentrale Pressethemen digital und nutzen Sie Ihre Erkenntnisse zum Beispiel für intelligentes Agenda Surfing.

Die Top 5 Themen im Zeitverlauf bis heute

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise stieg die Medienpräsenz zur Gesundheit im Frühjahr 2020 explosionsartig an und hält sich seitdem als Spitzenreiter. Ende November erreicht das Thema mit über 53.000 Nennungen in einer Woche seinen Höhepunkt im letzten Jahr.

Die Pflegethemen und der Klimaschutz konkurrieren 2021 fortwährend um Platz 2: Vom Frühling bis in den Oktober kann der Klimaschutz die Position ergattern, dann gewinnt die Pflege wieder mehr Aufmerksamkeit. Fahren Sie mit der Maus über die Markierungen, um ausgewählte Schlagzeilen zu den Hochpunkten der Berichterstattung zu sehen.

Nutzen Sie die Presse-Monitor-Tools für digitale Pressespiegel und Medienanalysen.

Digital und einfach do-it-yourself behalten Sie die für Sie relevanten Themen im Blick.

Pressespiegel und Medienanalyse jetzt kostenfrei testen

Langzeitanalyse – Alle Themen seit Januar 2018

Wie präsent sind die einzelnen Themen seit Jahresbeginn 2018 bis heute?

Alle Themen im Zeitverlauf

Ein Blick auf die folgenden Charts gibt Aufschluss darüber, wie sich die wichtigen Themenfelder langfristig entwickelt haben – auch in Beziehung zu einander. Aufsteigende und absteigende Trends sowie Spitzen in der Berichterstattung werden sofort sichtbar. Für die Darstellung im Zeitverlauf haben wir zwei Themenblöcke zusammengefasst. Fahren Sie mit der Maus über die Markierungen, um ausgewählte Schlagzeilen zu den Spitzen der Berichterstattung zu sehen.

Themenblock 1: Zuwanderung, Pflege, Digitalisierung, Rente und Klimaschutz in Deutschland

Themenblock 2: Arbeitsmarkt, Wohnraum, Elektromobilität, Innere Sicherheit und Kinderarmut in Deutschland

Sehen Sie ausgewählte Schlagzeilen zu den Spitzen der Berichterstattung, indem Sie mit der Maus über die Markierungen fahren.

Die Methode hinter dem Themenrennen

Mit dem PMG Themenrennen verfolgen Sie jeden Tag aktuell, welches Zukunftsthema in den Medien an Relevanz gewinnt. Wir setzen es mithilfe des digitalen Medienanalyse-Tools PMG MediaMeter um. Medienbasis ist die größte tagesaktuelle Pressedatenbank im deutschsprachigen Raum mit rund 2.500 Titeln. Welche das sind, können Sie in unserem Medienpanel nachschauen. PMG MediaMeter ermöglicht Ihnen, in die für Sie interessanten Themen tiefer einzusteigen, deren Entwicklung und Teilaspekte genau zu beobachten und zu analysieren, welche Akteure und Medien Ihre Themen und Botschaften wirksam auf die Agenda setzen.

Nichts mehr verpassen: Testen Sie jetzt sieben Tage kostenfrei Pressespiegel & MediaMeter.

Sie erhalten Zugriff auf die größte tagesaktuelle Pressedatenbank im deutschsprachigen Raum. Verpassen Sie nie wieder relevante Presse-Artikel und machen Sie Ihre Kommunikationserfolge in wenigen Klicks sichtbar. Gerne berate ich Sie in einem persönlichen Gespräch.

          * Pflichtfelder

                        • Zufriedenheit garantiert:
                          Bereits mehr als 5.000 überzeugte Kunden.
                        • Ohne Risiko:
                          Die Testphase läuft nach 7 Tagen automatisch aus.
                        • Support:
                          Wir beantworten Ihre Fragen jederzeit gerne.
                        • Starthilfe:
                          Persönliche Einführung in die PMG Oberfläche
                        • Paketstruktur:
                          Individuelle Optionen flexibel buchbar.