Themenrennen

Die PMG Medienanalyse zeigt, wie sich Themen von gesamtgesellschaftlicher Relevanz in Deutschland in der medialen Berichterstattung entwickeln.

PMG Themenrennen

PMG Themenrennen: Das erste Halbjahr 2020 in den Medien

Seit Beginn 2018 beobachten wir die mediale Präsenz von Themen wie Digitalisierung, Zuwanderung oder Arbeitsmarkt. Wie oft werden diese gesellschaftlich relevanten Themen in der Berichterstattung erwähnt und wie lauten die zentralen Schlagzeilen? Grundlage der Medienauswertung für das Themenrennen ist die PMG Pressedatenbank mit einem Medienpanel von über 200.000 Beiträgen pro Tag aus Zeitungen, Zeitschriften, Online-Quellen, Newslettern und von Agenturmeldungen, international bis lokal.

Hier finden Sie das aktuelle Update mit einer Medienanalyse der Top-Themen des ersten Halbjahres 2020. 

Das Ranking im Überblick

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise explodierte die mediale Präsenz zum Thema Pflege im Frühjahr 2020. Aber jenseits der Pandemie-Berichterstattung gab es noch andere Themen.

Im März erreichte die Corona-Krise auch Europa und Deutschland. Die Sorge um überfüllte Intensivstationen und einen Zusammenbruch des Gesundheitssystems dominierte die Berichterstattung. Mit einem Zuwachs von 78 % gegenüber dem Referenzzeitraum 2. Halbjahr 2019 sprang das Thema Pflege an die Spitze des Rankings. Rund 250.000 Nennungen im ersten Halbjahr 2020 entsprechen dabei einem beachtlichen Anteil von 30 % an der gesamten Berichterstattung von Zeitungen, Zeitschriften, Fachmedien und Online-Medien in Deutschland im Kontext des PMG Themenrennens .

Schon mit deutlichem Abstand folgt das Thema Zuwanderung auf Platz 2 mit 143.000 Nennungen und einem Anteil von 17,5 %. Das Thema Klimaschutz erfuhr mit einem Rückgang von 52,4 % den größten Verlust an Medienpräsenz – nachdem es dank “Fridays for Future”, “Dieselskandal” und “Greta Thunberg” in 2019 klar an der Spitze lag. Für die ersten sechs Monate 2020 reicht es mit 126.500 Nennungen bzw. 15,5 % Anteil aber immer noch für den dritten Platz.

Obwohl als Konsequenz des Lockdowns in vielen Lebens- und Berufslagen als Rettung in der Not wahrgenommen (Stichwort E-Learning, Homeoffice) verliert das Thema Digitalisierung satte 9 % an medialer Aufmerksamkeit. Nur wenig mehr als 100.000 Nennungen (12,6 %) bedeuten Platz vier im Themenrennen.

Besorgte Blicke auf den Arbeitsmarkt – gänzlich ungewohnte Meldungen über das Anwachsen der Arbeitslosigkeit und immer neue Höchststände bei der Anzahl der Kurzarbeiter – bringen dem Thema eine unerfreuliche Medienpräsenz: 7,5 % Plus gegenüber dem 2. Halbjahr 2019. Damit ist die Berichterstattung rund um die Themen Arbeit und Beschäftigung in diesem Themenrennen neben dem Spitzenreiter Pflege die Einzige, die an Umfang zugenommen hat.

Auf den Plätzen sechs bis zehn folgen die Themen Rente (8,5 % / 69.757), Elektromobilität (3,2 % / 26.088), Wohnraum (2,6 % / 21.060), Innere Sicherheit (0,5 % / 3.801) und Kinderarmut (0,3 % / 2.170). Das ohnehin nie sehr präsente Thema Kinderarmut verzeichnet mit einem Rückgang von 52,1 % das stärkste Absinken in der medialen Wahrnehmung nach dem Thema Klimaschutz.

Mit wenigen harten Zahlen belegt das neue PMG Themenrennen, was gefühlt schon seit Wochen klar war: ein Virus und seine Folgen dominieren die Berichterstattung und lassen andere, für die Gesellschaft ebenso wichtige Themen immer stärker in den Hintergrund rücken.

Ein Weckruf für alle PR-Profis: Jetzt für die Zeit nach Corona vorzuarbeiten und wieder die “eigenen” Themen zu spielen – zum Beispiel durch intelligentes Agenda Surfing.

Coronakrise – Gesundheit in Deutschland

Seit dem 1. März 2020 haben wir aus gegebenem Anlass Daten für den Aspekt “Gesundheit in Deutschland” in unsere Analyse mit aufgenommen. Durch die Pandemie des Coronavirus Covid-19 ist die Relevanz dieses Themenkomplexes noch einmal deutlich gestiegen. Den aktuellen Verlauf können Sie in folgendem Chart verfolgen.

Die Top 5 Themen im Zeitverlauf

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise explodierte die mediale Präsenz zum Thema Pflege im Frühjahr 2020. Aber jenseits der Pandemie-Berichterstattung gab es noch andere Themen.

PMG Themenrennen: Rückblick 2019

Wie präsent waren die Themen im letzten Jahr und wie entwickelten sie sich?

Klimaschutz war 2019 wichtigstes Thema

Ganze 1,6 Millionen Medienbeiträge thematisierten die von uns identifizierten Themen von gesamtgesellschaftlicher Relevanz im Jahr 2019. Pro Quartal waren es zwischen 373.000 und 406.000 Beiträge.

Der Klimaschutz legte im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs von 275 Prozent hin. Blickt man auf das gesamte Jahr 2019 zurück, hat er sich mit knapp 437.669 Nennungen inzwischen an die Spitze des Rankings gesetzt (zuvor Platz 6) und wurde damit häufiger thematisiert als Zuwanderung. Diese wurde in 430.336 Beiträgen erwähnt, fast 40 Prozent weniger als 2018.

Obwohl sie in Zukunft immer mehr Menschen betrifft, wurde die Pflege seltener thematisiert als im vorangegangenen Jahr und rutscht vom zweiten auf den dritten Platz. Mit dennoch zahlreichen Beiträgen (430.336) liegt sie 8 Prozent unter dem Wert des Vorjahres.

Die Digitalisierung rutscht ebenfalls einen Rang tiefer auf Platz vier mit 235.148 Nennungen, obwohl 2,6 Prozent häufiger über sie berichtet wurde als 2018. Ihr folgen auf Rang fünf bis zehn die Themen Rente (206.025), Arbeitsmarkt (144.417), Elektromobilität (77.386), Wohnraum (67.533), Innere Sicherheit (13.525) und Kinderarmut (12.005). Elektromobilität kann einen deutlichen Zuwachs von 60 Prozent verzeichnen. Die Debatte um steigende Mieten in den Großstädten und der Mietendeckel sorgte beim Wohnraum um Wachtum von 10 Prozent. Das Rententhema blieb stabil, während Arbeitsmarkt, Innnere Sicherheit und Kinderarmut seltener in den Medien auftauchten.

Langzeitanalyse – Alle Themen seit Januar 2018

Wie präsent sind die einzelnen Themen seit Jahresbeginn 2018 bis heute?

Themen-Ranking über den gesamten Analysezeitraum

Diese Auswertung zeigt die Präsenz der Themen im gesamten Auswertung von Januar 2018 bis heute.

Alle Themen im Zeitverlauf

Ein Blick auf den Zeitverlauf gibt Aufschluss darüber, wie sich die wichtigen Themenfelder entwickelt haben – auch in Beziehung zu einander. Aufsteigende und absteigende Trends sowie Spitzen in der Berichterstattung werden sofort sichtbar. Für die Darstellung im Zeitverlauf haben wir zwei Themenblöcke zusammengefasst. Per Mouseover sehen Sie ausgewählte Schlagzeilen zu den Spitzen der Berichterstattung.

Themenblock 1: Zuwanderung, Pflege, Digitalisierung, Rente und Klimaschutz in Deutschland

Themenblock 2: Arbeitsmarkt, Wohnraum, Elektromobilität, Innere Sicherheit und Kinderarmut in Deutschland

Sehen Sie per Mouseover ausgewählte Schlagzeilen zu den Spitzen der Berichterstattung.

Die Methode hinter dem Themenrennen

Mit dem PMG Themenrennen können Sie jeden Tag aktuell verfolgen, welches Zukunftsthema in den Medien an Relevanz gewinnt. Wir setzen es mithilfe des digitalen Medienanalyse-Tools PMG MediaMeter um. Medienbasis ist die größte tagesakuelle Pressedatenbank im deutschsprachigen Raum mit rund 2.500 Titeln. Welche das sind, können Sie in unserem Medienpanel nachschauen. PMG MediaMeter ermöglicht Ihnen, in die für Sie interessanten Themen tiefer einzusteigen, deren Entwicklung und Teilaspekte genau zu beobachten und zu analysieren, welche Akteure und Medien Ihre Themen und Botschaften wirksam auf die Agenda setzen.

Mehr erfahren

Nutzen Sie PMG MediaMeter für Ihre Medienauswertung.

Erstellen Sie selbst Medienanalysen und behalten Sie die für Sie relevanten Themen im Blick.

PMG MediaMeter testen