PMG auf der Jahrestagung Hochschulkommunikation

Ulrike von Pokrzywnicki

Interne Kommunikation, Kommunikationscontrolling und strategische Reflexion der eigenen Arbeit – drei Themenfelder aus der täglichen Praxis von PR-Profis, die im Fokus der diesjährigen Jahrestagung der Hochschulkommunikation in Halle vom 19. – 21.09.2017 stehen.

Die PMG engagiert sich auch in diesem Jahr wieder als Tagungspartner mit eigenem Workshop im Programm. Einmal im Jahr kommen die Kommunikatoren der Hochschulen zusammen und diskutieren aktuelle Trends und Probleme ihres Berufsfeldes.

Alle Infos zur Jahrestagung Hochschulkommunikation 2017

 

Passende Artikel

  • Medienanalyse ist langsam und kompliziert?

    Wir räumen mit den Mythen der Medienanalyse auf. Fünfter und letzter Mythos: »Die Medienanalyse liefert stark verzögert viele Ergebnisse, die nur schwer verwertbar sind.«

  • Je mehr Clippings desto besser?

    Je mehr Clippings, desto besser?

    Wir räumen mit den Mythen der Medienanalyse auf. Mythos 4: »Je mehr Clippings desto besser!.«

  • Kann man die Reichweite einzelner Artikel berechnen?

    Reichweite einzelner Artikel ermitteln

    Jeden Monat beantwortet Ingrid Moorkens, Expertin der PMG für Medienbeobachtung und -analysen eine Leserfrage im prmagazin. Diesmal geht es darum, was die wichtigsten Kriterien einer Medienanalyse sind. Der Nachwuchs der Agentur Blumberry fragt: Wie kann man möglichst genau die Reichweite eines Artikels bzw. einer Nennung im Artikel berechnen, ohne auf interne Zahlen der entsprechenden Plattform zurückgreifen zu können?