PMG Themenrennen – Diese Themen bewegen Deutschland

Ulrike von Pokrzywnicki

Die Historie: Welche Themen bewegen Deutschland?

Mit dem PMG Themenrennen behalten wir seit Anfang 2018 die Berichterstattung zu zehn gesellschaftlich relevanten Themen des Landes im Blick. Wir beobachten, wie sich die mediale Präsenz entwickelt und wie einzelne Schlagzeilen lauten und zeigen Ihnen, wie Medienanalyse sinnvoll zum Einsatz kommt. Die Themenspanne reicht vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Aber auch Digitalisierung, Pflege, Klimaschutz, Rente, Wohnraum, Kinderarmut, innere Sicherheit und Elektromobilität stehen im Fokus unseres Rankings. Hier finden Sie alle bisherigen Auswertungen.

Jahresrückblick 2020: Corona verdrängt Klimaschutz

Im Themenrennen werfen wir einen Blick auf die Berichterstattung im Jahr 2021.

Coronakrise – Gesundheit in Deutschland

Seit dem 1. März 2020 haben wir aus gegebenem Anlass Daten für den Aspekt “Gesundheit in Deutschland” in unsere Analyse aufgenommen. Durch die anhaltende Pandemie des Coronavirus Covid-19 ist die Relevanz dieses Themenkomplexes außerordentlich hoch. Mit 1,8 Millionen Nennungen in nur zehn Monaten stellt er im vergangenen Jahr alle anderen untersuchten Themen in den Schatten. Verfolgen Sie den Verlauf bis heute in folgendem Chart.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Pressemonitor Mediameter zu laden.

Inhalt laden

Ranking: Diese Themen prägten 2020 die Berichterstattung

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise explodierte die mediale Präsenz zum Thema Pflege im Frühjahr 2020. Aber jenseits der Pandemie-Berichterstattung gab es noch andere Themen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Pressemonitor Mediameter zu laden.

Inhalt laden

Pressespiegel und Medienanalyse jetzt kostenfrei testen

Platz 1 bis 3: Pflege, Zuwanderung, Klimaschutz

Im März erreichte die Corona-Krise auch Europa und Deutschland. Die Sorge um überfüllte Intensivstationen und einen Zusammenbruch des Gesundheitssystems dominierte die Berichterstattung. Mit einem Zuwachs von 70 % gegenüber dem Vorjahr 2019 sprang das Thema Pflege an die Spitze unseres Rankings. Es ist das einzige untersuchte Thema, welches Zuwachs generieren konnte, während alle anderen – verdrängt durch die Krisenberichterstattung – Verluste hinnehmen mussten. Rund 489.000 Nennungen des Pflege-Themas entsprechen einem beachtlichen Anteil von 30,5 % an der gesamten Berichterstattung von Zeitungen, Zeitschriften, Fachmedien und Online-Medien in Deutschland im Kontext des PMG Themenrennens.

Pflege und Gesundheit: Schlagzeilen aus dem Pressespiegel

Zwei Hamburger Katzen nach positivem Corona-Test in Quarantäne
Zwei Katzen einer an Corona verstorbenen Hamburgerin sind ebenfalls positiv auf das Virus getestet worden. Die Mitarbeiter achteten wie bei Menschen auf Distanz zu den Tieren und trügen bei der Versorgung die gleiche Schutzkleidung wie im Krankenhaus…

Welt.de
vom 20.02.2021

Britische Mutante gewinnt Oberhand
Wenig überraschend breitet sich die Virusvariante B1. 1.7, die zuerst im Vereinigten Königreich entdeckt wurde, auch in Deutschland rasant aus. Lag ihr Anteil bei den positiven PCR-Tests vor zwei Wochen noch bei 5,8 Prozent, liegt er jetzt schon bei mehr als 22 Prozent. …

FAZ.NET
vom 17.02.2021

Krankenkassen mit höchstem Defizit seit 2003
Die Coronakrise ist einer der entscheidenden Faktoren: Bei den gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland klafft eine Lücke in den Bilanzen. …

Spiegel.de
vom 19.02.2021

Schon mit deutlichem Abstand folgt das Thema Zuwanderung auf Platz 2 mit 284.000 Nennungen und einem Anteil von 17,6 %. Hier spielten vor allem das Flüchtlingslager Moria in Griechenland, die Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland sowie der Asylstreit mit der Türkei eine Rolle.

Zuwanderung: Schlagzeilen aus dem Pressespiegel

Integrationsministerin: Mehr Einsatz gegen rechte Gewalt
Berlin. Der Anschlag von Hanau jährt sich. Für Integrationsministerin Widmann-Mauz ist jeder Einzelne im Kampf gegen Rassismus gefordert. Zum Jahrestag des Anschlags in Hanau …

waz.de (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)
vom 17.02.2021

Grüne wollen Ministerium für gesellschaftlichen Zusammenhalt
Berlin. Prominente Grünen-Politiker fordern ein Ministerium für gesellschaftlichen Zusammenhalt. „Deutschland ist eine Einwanderungsgesellschaft …

mz-web.de (Mitteldeutsche Zeitung)
vom 18.02.2021

Tag der Muttersprache: Wie viel Deutsch braucht die Schule?
Berlin. Der Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund in Schulen steigt. Viele von ihnen sprechen schlecht Deutsch – eine Herausforderung für Lehrer und Mitschüler …

generalanzeiger-bonn.de (General-Anzeiger)
vom 21.02.2021

Klimaschutz erfuhr mit einem Rückgang von 46,5 % den größten Verlust an Medienpräsenz – nachdem es dank “Fridays for Future”, “Dieselskandal” und “Greta Thunberg” 2019 klar an der Spitze lag. Für das vergangene Jahr reicht es mit 235.000 Nennungen bzw. 14,6 % Anteil aber immer noch für den dritten Platz. Das Thema wird uns wegen des Krisenpotenzials sicher auch noch 2021 und darüber hinaus medial begleiten.

Klimaschutz: Schlagzeilen aus dem Pressespiegel

Alle wollen das Klima retten – aber niemand will was tun
Die EU hat sich ehrgeizige Ziele für die CO₂-Einsparungen gesetzt. … Nicht nur die Autobranche wehrt sich – sondern auch viele Mitgliedstaaten. Sich Ziele setzen ist einfach, sie einzuhalten dagegen schwer. …

Spiegel.de
vom 15.02.2021

Ein Viertel der weltweiten Krankheitslast ist umweltbedingt
Etwa ein Viertel der weltweiten Krankheitsbelastung stammt laut einem UN-Bericht aus der Umwelt. Dabei gehe es zum einen um Krankheiten, die von Tieren überspringen – etwa Covid-19 – wie es in einem Bericht vom UN-Umweltprogramm (pdf) heißt. …

ZEIT online
vom 18.02.2021

Klima retten geht auch ohne Eigenheimbann
Den Traum vom Einfamilienhaus anzukratzen, ist politisch irre – und wissenschaftlich sinnlos. So etwas passiert, wenn Klimaschutz dazu verkümmert, vermeintlich unmoralische Lebensstile anzuprangern.

Spiegel.de
vom 19.02.2021

Weitere Themen: Digitalisierung, Arbeitsmarkt und Co.

Als Konsequenz des Lockdowns wird die Digitalisierung in vielen Lebens- und Berufslagen als Rettung in der Not wahrgenommen (Stichwort E-Learning, Homeoffice). Das Thema verliert zwar leicht im Vergleich mit dem Vorjahr, verzeichnet aber mit 6,3 % die geringsten Verluste bei der medialen Aufmerksamkeit. Mit 221.000 Nennungen (13,7 %) landet es auf Platz vier im Themenrennen.

Das Thema Rente verliert mit 137.000 Nennungen im Gegensatz zum Vorjahr ein Drittel seiner Präzenz. Es bleibt ein Anteil von 8,5 % und erneut der fünfte Platz.

Besorgte Blicke auf den Arbeitsmarkt – gänzlich ungewohnte Meldungen über das Anwachsen der Arbeitslosigkeit und immer neue Höchststände bei der Anzahl der Menschen in Kurzarbeit – ließen das Thema im ersten Halbjahr ansteigen. Bezogen auf das gesamte Jahr verlor die Berichterstattung um Arbeit und Erwerb lediglich 7,5 % und bleibt damit auf Platz 6.

Auf den Plätzen sieben bis zehn folgen die Themen Elektromobilität (3,2 % / 51.000), Wohnraum (2,6 % / 42.000), Kinderarmut (0,5 % / 9.000) und Innere Sicherheit (0,5 % / 9.000).

Mit wenigen harten Zahlen belegt das neue PMG Themenrennen, was gefühlt schon seit Wochen klar war: ein Virus und seine Folgen dominieren die Berichterstattung und lassen andere, für die Gesellschaft ebenso wichtige Themen immer stärker in den Hintergrund rücken.

Ein Weckruf für alle PR-Profis: Jetzt für die Zeit nach Corona vorzuarbeiten und wieder die “eigenen” Themen zu spielen – zum Beispiel durch intelligentes Agenda Surfing.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Pressemonitor Mediameter zu laden.

Inhalt laden

Die Top 5 Themen im Zeitverlauf bis heute

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise stieg die Medienpräsenz zur Pflege im Frühjahr 2020 explosionsartig an. Fahren Sie mit der Maus über die Markierungen, um ausgewählte Schlagzeilen zu den Spitzen der Berichterstattung zu sehen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Pressemonitor Mediameter zu laden.

Inhalt laden

Corona – und was noch? Ein Blick auf das erste Halbjahr 2020.

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise explodierte die mediale Präsenz zum Thema Pflege im Frühjahr 2020. Aber jenseits der Pandemie-Berichterstattung gab es noch andere Themen.

Top-Themen im ersten Halbjahr 2020

Im März erreichte die Corona-Krise auch Europa und Deutschland. Die Sorge um überfüllte Intensivstationen und einen Zusammenbruch des Gesundheitssystems dominierte die Berichterstattung. Mit einem Zuwachs von 78 % gegenüber dem Referenzzeitraum 2. Halbjahr 2019 sprang das Thema Pflege an die Spitze des Rankings. Rund 250.000 Nennungen im ersten Halbjahr 2020 entsprechen dabei einem beachtlichen Anteil von 30 % an der gesamten Berichterstattung von Zeitungen, Zeitschriften, Fachmedien und Online-Medien in Deutschland im Kontext des PMG Themenrennens .

Schon mit deutlichem Abstand folgt das Thema Zuwanderung auf Platz 2 mit 143.000 Nennungen und einem Anteil von 17,5 %. Das Thema Klimaschutz erfuhr mit einem Rückgang von 52,4 % den größten Verlust an Medienpräsenz – nachdem es dank “Fridays for Future”, “Dieselskandal” und “Greta Thunberg” in 2019 klar an der Spitze lag. Für die ersten sechs Monate 2020 reicht es mit 126.500 Nennungen bzw. 15,5 % Anteil aber immer noch für den dritten Platz.

Obwohl als Konsequenz des Lockdowns in vielen Lebens- und Berufslagen als Rettung in der Not wahrgenommen (Stichwort E-Learning, Homeoffice) verliert das Thema Digitalisierung satte 9 % an medialer Aufmerksamkeit. Nur wenig mehr als 100.000 Nennungen (12,6 %) bedeuten Platz vier im Themenrennen.

Besorgte Blicke auf den Arbeitsmarkt – gänzlich ungewohnte Meldungen über das Anwachsen der Arbeitslosigkeit und immer neue Höchststände bei der Anzahl der Kurzarbeiter – bringen dem Thema eine unerfreuliche Medienpräsenz: 7,5 % Plus gegenüber dem 2. Halbjahr 2019. Damit ist die Berichterstattung rund um die Themen Arbeit und Beschäftigung in diesem Themenrennen neben dem Spitzenreiter Pflege die Einzige, die an Umfang zugenommen hat.

Auf den Plätzen sechs bis zehn folgen die Themen Rente (8,5 % / 69.757), Elektromobilität (3,2 % / 26.088), Wohnraum (2,6 % / 21.060), Innere Sicherheit (0,5 % / 3.801) und Kinderarmut (0,3 % / 2.170). Das ohnehin nie sehr präsente Thema Kinderarmut verzeichnet mit einem Rückgang von 52,1 % das stärkste Absinken in der medialen Wahrnehmung nach dem Thema Klimaschutz.

Mit wenigen harten Zahlen belegt das neue PMG Themenrennen, was gefühlt schon seit Wochen klar war: ein Virus und seine Folgen dominieren die Berichterstattung und lassen andere, für die Gesellschaft ebenso wichtige Themen immer stärker in den Hintergrund rücken.

Ein Weckruf für alle PR-Profis: Jetzt für die Zeit nach Corona vorzuarbeiten und wieder die “eigenen” Themen zu spielen – zum Beispiel durch intelligentes Agenda Surfing.

Trend Top-Themen 1. Halbjahr 2020

Coronakrise – Gesundheit in Deutschland

Seit dem 1. März 2020 haben wir aus gegebenem Anlass Daten für den Aspekt “Gesundheit in Deutschland” in unsere Analyse mit aufgenommen. Durch die Pandemie des Coronavirus Covid-19 ist die Relevanz dieses Themenkomplexes noch einmal deutlich gestiegen. Den Verlauf können Sie in folgendem Chart verfolgen:

Gesundheit im ersten Halbjahr 2020 im Zeitverlauf

Die Top 5 Themen im Zeitverlauf

Spätestens seit dem Frühjahr standen das Leben und auch die Berichterstattung im Zeichen der Corona-Krise. Vor diesem Hintergrund explodierte das mediale Echo um das Thema Pflege geradezu.

Top 5 des PMG Themenrennens im Zeitverlauf. Erstes Halbjahr 2020.

 

Rückblick 2019 – Klimaschutz ist der Spitzenreiter im PMG Themenrennen

Ganze 1,9 Millionen Medienbeiträge thematisierten die von uns identifizierten Themen von gesamtgesellschaftlicher Relevanz im Jahr 2019. Mit dem Thema Klimaschutz beschäftigen sich rund 438.000 Beiträge. Knapp dahinter liegt das Thema Zuwanderung mit 430.000 Beiträgen.

Top Medien-Themen 2019

Der Klimaschutz legte im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs von 275 Prozent hin. Blickt man auf das gesamte Jahr 2019 zurück, hat er sich mit knapp 437.669 Nennungen inzwischen an die Spitze des Rankings gesetzt (zuvor Platz 6) und wurde damit häufiger thematisiert als Zuwanderung. Diese wurde in 430.336 Beiträgen erwähnt, fast 40 Prozent weniger als 2018.

Obwohl sie in Zukunft immer mehr Menschen betrifft, wurde die Pflege seltener thematisiert als im vorangegangenen Jahr und rutscht vom zweiten auf den dritten Platz. Mit dennoch zahlreichen Beiträgen (430.336) liegt sie 8 Prozent unter dem Wert des Vorjahres.

Die Digitalisierung rutscht ebenfalls einen Rang tiefer auf Platz vier mit 235.148 Nennungen, obwohl 2,6 Prozent häufiger über sie berichtet wurde als 2018. Ihr folgen auf Rang fünf bis zehn die Themen Rente (206.025), Arbeitsmarkt (144.417), Elektromobilität (77.386), Wohnraum (67.533), Innere Sicherheit (13.525) und Kinderarmut (12.005). Elektromobilität kann einen deutlichen Zuwachs von 60 Prozent verzeichnen. Die Debatte um steigende Mieten in den Großstädten und der Mietendeckel sorgte beim Wohnraum um Wachstum von 10 Prozent. Das Rententhema blieb stabil, während Arbeitsmarkt, Innere Sicherheit und Kinderarmut seltener in den Medien auftauchten.

Klimaschutz im zweiten Quartal 2019 noch relevanter

Über 400.000 Medienbeiträge thematisierten die von uns identifizierten Themen von gesamtgesellschaftlicher Relevanz im zweiten Quartal 2019.

PMG Themenrennen im zweiten Quartal 2019.

Der Trend setzt sich fort: Nur knapp 2.700 Beiträge trennen den Klimaschutz von der Zuwanderung. Diese steht noch auf Platz eins mit 107.088 Beiträgen, obwohl im aktuellen Quartal acht Prozent weniger darüber berichtet wurde.

Der Klimaschutz steht mit 104.393 Beiträgen und einem starken Zuwachs von 60 Prozent an zweiter Stelle.

Obwohl sie in Zukunft immer mehr Menschen betrifft, wurde die Pflege seltener thematisiert als im vorangegangenen Zeitraum und rutscht auf Platz 3. Mit 67.425 Beiträgen liegt sie 12 Prozent unter dem Wert des letzten Quartals.

Die Digitalisierung bleibt auf Platz vier mit 55.307 Nennungen und ebenfalls Verlusten (14 Prozent). Ihr folgen auf Rang fünf bis zehn die Themen Rente (46.513), Arbeitsmarkt (32.010), Wohnraum (22.659), Elektromobilität (18.901), Innere Sicherheit (3.037) und Kinderarmut (2.916). Wohnraum und Elektromobilität haben als einzige an Präsenz gewonnen. Die Debatte um steigende Mieten in den Großstädten und den Mietendeckel sorgte für fast 60 Prozent Zuwachs beim Thema Wohnraum.

Themen Verteilung Q2 2019

 

aktuelles Themenrennen ansehen

Klimaschutz ist das Gewinner-Thema im ersten Quartal 2019

Ein neues Update für das PMG Themenrennen ist da. Im ersten Quartal 2019 zeichnet sich der Klimaschutz als deutlicher Gewinner ab. Er steht aber noch nicht an der Spitze der Berichterstattung. Hier finden Sie die aktuelle Analyse über die gesellschaftlich relevanten Themen und Ihre Präsenz in der Berichterstattung:

Das waren die Top Themen im Dezember 2018

Zum Jahresende wächst die Berichterstattung zu den gesellschaftlich relevanten Themen noch einmal an. Zwischen dem 13.11. und 12.12. beschäftigen sich insgesamt rund 188.000 Beiträge mit mindestens einem der von uns identifizierten Themen. Der UN-Migrationspakt und die Diskussionen um das deutsche Asylrecht – ausgelöst von Friedrich Merz in der Hitze des Wahlkampfs um den CDU-Vorsitz – bringen allein dem Thema Zuwanderung ein Plus von rund 14.000 Beiträgen. Auch einige Positionswechsel im Ranking hält die aktuelle Auswertung bereit. Sehen Sie alle Infos und Zahlen zum Themenrennen sowie einen Überblick zur Entwicklung seit Beginn 2018 in der Medienanalyse der PMG.

Die Beitragszahl zu den identifizierten Themen von gesamtgesellschaftlicher Relevanz stieg im November/Dezember 2018 um ca. 31.000 auf knapp 188.000. Das Thema Zuwanderung konnte im Vergleich zu den vorherigen Monaten wieder etwas zulegen und kommt diesmal auf rund 63.000 Beiträge, was einem Anteil von 33,6% (+2,3%) an der Berichterstattung im Rahmen des Themenrennens entspricht.

Nach einigen Monaten mit ständigen Verlusten und sinkenden Werten in unserem Themenrennen, gewinnt das Thema Zuwanderung nun wieder an medialer Aufmerksamkeit. Die Diskussionen um das deutsche Asylrecht im Zuge der Aussagen von Friedrich Merz im Wahlkampf um den CDU-Vorsitz waren hierbei mit ausschlaggebend (CDU Regionalkonferenz Friedrich Merz stellt Asyl-Aussage klar, WELT/N24, 23.11.2018).

Mit 2.418 Beiträgen am 15.11.2018 und mehreren Tagen mit über 1.000 Beiträgen schafft es das Thema Digitalisierung im aktuellen Analysezeitraum auf den zweiten Platz in unserem Themenrennen. Positiv wirkt sich dabei die Diskussion um den 5-Punkte Plan von Bundeskanzlerin Angela Merkel (Merkel präsentiert 5-Punkte Plan für Fortschritt, DW Deutsche Welle, 15.11.2018) aus, die das Thema in der Öffentlichkeit wieder stärker verbreitet.

Die Berichte zum Mord eines Pflegers an 6 Senioren steigern das mediale Interesse an der Pflege (Pfleger soll Senioren ermordet haben, Leipziger Volkszeitung Stadt Leipzig, 14.11.2018) und bringen am 14.11.2018 den Höchstwert mit 2.039 Beiträgen.

Obwohl die neueste Rentenreform noch nicht einmal in Kraft ist, gibt es weiterhin Diskussionen um die Zukunft der Rente, was sich auch in unserem Themenrennen niederschlägt (Hilfe für arme Senioren: “Plus-Rente“ oder Grundrente? Focus Online, 21.11.2018).

Die UNO-Klimakonferenz im polnischen Katowice verhilft dem Thema Klimaschutz im Auswertungszeitraum November/Dezember in die Top 5 unseres Themenrennens und bestimmt seit dem 03.12.2018 die mediale Berichterstattung im Themenfeld Klimaschutz. (Der nächste Klimagipfel, Münchner Merkur, 02.12.2018).

Ausgewählte Schlagzeilen

“Der Migrationspakt ist beschlossen. Doch diese Länder sind dagegen.”
Die Welt, 11.12.18

“Der nächste Klimagipfel”
Münchner Merkur, 03.12.18

“CDU Regionalkonferenz: Friedrich Merz stellt Asyl-Aussage klar”
WELT/N24, 23.11.18

“Hilfe für arme Senioren: Plus-Rente oder Grundrente?”
Focus Online, 21.11.18

“Merkel präsentiert 5-Punkte-Plan für Fortschritt”
DW Deutsche Welle, 15.11.18

“Pfleger soll Senioren ermordet haben”
Leipziger Volkszeitung Stadt Leipzig, 14.11.18

aktuelles Themenrennen ansehen

Das waren die Top Themen im November 2018

Die Menge der für unser Themenrennen relevanten Beiträge stagniert erstmals seit Beginn der Auswertungen – bei rund 148.000 Beiträgen. Weiterhin dominierend, aber mit einem leichten Rückgang: das mediale Interesse rund um die Zuwanderung. Mehr Aufmerksamkeit gibt es dagegen für Pflege-Themen, Digitalisierung und den Arbeitsmarkt. Einen besonderen Sprung macht auch die Menge der Berichterstattung im Kontext Rente. Alle Details der Entwicklung zwischen 15.10. und 14.11.2018 sowie einen Überblick seit Jahresbeginn finden Sie in der Medienanalyse der PMG.

Ausgewählte Schlagzeilen

Pflegeversicherung: “Sollen Kinderlose mehr zahlen? Kritiker warnen Spahn”
Neue Osnabrücker Zeitung, 10.11.18

Altersrente: “Rentenpaket verabschiedet: Droht eine Kostenexplosion?”
mz-web.de (Mitteldeutsche Zeitung), 08.11.18

Migration/Zuwanderung: “Der Faktencheck zum umstrittenen Migrationspakt”
Welt.de, 03.11.18

Arbeitslosigkeit: “Arbeitslosenquote sinkt unter fünf Prozent”
fnp.de (Frankfurter Neue Presse), 31.10.18

Pflegeberufe: “Ära der Roboter: Wie vollautomatische Maschinen immer stärker unser Leben beherrschen”
FOCUS online, 19.10.18

Arbeitsmarkt: “Deutschland ist weltweit am innovativsten”
manager-magazin.de, 17.10.18

Digitalisierung: “Warum Deutschlands Wirtschaft besser als ihr Ruf ist”
sueddeutsche.de, 17.10.18

Das waren die Top Themen im Oktober 2018

Im aktuellen Update zeigen sich nun erstmals merkliche Verschiebungen im Ranking auch in den Top 5. Das Thema Zuwanderung verliert beispielsweise weiter an medialer Aufmerksamkeit. Wo steigt dagegen das Interesse der Medien an? Die Medienanalyse der PMG zeigt den Jahresverlauf und die aktuelle Entwicklung vom 16.09. bis 15.10.2018.

In rund 148.000 Beiträgen wurden die von uns identifizierten Themen erwähnt. Digitalisierung und Pflege gewinnen mediale Aufmerksamkeit, Zuwanderung und Arbeitsmarkt verlieren dagegen.

Ausgewählte Schlagzeilen

Volksbegehren in Bayern: “Aufschrei gegen den Pflegenotstand”
Münchner Merkur, 11.10.18

CO2-Grenzwerte: “CO2-Standards für Autos: Schulze verhandelt mit Widerwillen”
DW Deutsche Welle, 09.10.18

Rentenzahlungen: “1,5 Millionen Rentnern wird ihr Geld ins Ausland überwiesen”
stern.de, 06.10.18

Fachkräfte-Migration: “Koalition einig bei Fachkräftekonzept – Kompromiss beim Spurwechsel”
FOCUS online, 02.10.18

Digitalisierung: “Mangel bei Mint-Fachkräften steigt auf Rekordhoch”
Handelsblatt, 02.10.18

Pflegenotstand: “Pflege: Verdi will Tarifvertrag”
Münchner Merkur, 29.09.18

Pflege-Hebamme: “Start in die häusliche Pflege soll erleichtert werden”
FOCUS online, 22.09.18

Das waren die Top Themen im September 2018

Seit Beginn des Jahres läuft das PMG Themenrennen: Wie stark bestimmen Themen wie u. a. Zuwanderung, Rente oder Digitalisierung die Berichterstattung? Die Medienanalyse der PMG zeigt den Jahresverlauf und die aktuelle Entwicklung vom 13.08. bis 12.09.2018.

 

In etwas mehr als 188.000 Beiträgen wurden die von uns identifizierten Themen erwähnt. Vor allem Rente, Digitalisierung und Arbeitsmarkt gewinnen mediale Aufmerksamkeit, Zuwanderung und Pflege verlieren dagegen.

Ausgewählte Schlagzeilen

Fachkräftezuwanderung: “Das sind die 5 Kernpunkte des geplanten Einwanderungsgesetzes”
Handelsblatt.com, 17.08.18

“Wirtschaft sieht neues Fachkräfte-Zuwanderungsgesetz durch Günthers Spurwechsel gefährdet”
FOCUS online, 18.08.18

E-Mobilität: “VW steckt Milliarden in Digitalisierungsofffensive”
HAZ.de (Hannoversche Allgemeine Zeitung), 23.08.18

“Rente: SPD-Politiker Kahrs fordert zusätzliche Steuern”
wa.de (Westfälischer Anzeiger)

Pflegenotstand: “Mehr ausländische Berufsabschlüsse in Deutschland anerkannt – viele Mediziner”
FOCUS online, 28.08.18

“Digitalsteuer in Frage? Scholz-Ministerium hat offenbar große Zweifel”
augsburger-allgemeine.de, 05.09.18

Zuwanderung: “Maaßen sieht keine Beweise für Hetzjagd in Chemnitz”
SPIEGEL Online, 07.09.18

Pflegeversicherung: “Gutverdiener müssen sich auf höhere Sozialabgaben einstellen”
FAZ.net, 08.09.18)

Das waren die Top Themen im August 2018

“Heißzeit” in Deutschland und weiten Teilen Europas. Gefühlt sind das Wetter und mit ihm die immer neuen Temperaturrekorde im Juli und August DIE Themen, die Menschen und Medien beschäftigen. Bestätigt das aktuelle PMG Themenrennen diesen Eindruck? Ist der Klimaschutz das neue Top Thema in der Berichterstattung? Ein Blick in unsere Medienanalyse verrät es.

In rund 176.000 Beiträgen wurden die von uns identifizierten Themen erwähnt. Arbeitsmarkt und Pflege gewinnen an Bedeutung, das Thema Zuwanderung verliert erstmals in diesem Jahr mediale Aufmerksamkeit. Und der Klimaschutz?

Ausgewählte Schlagzeilen

Wohlfahrtsindex: “Wohlstand in Deutschland liegt nur auf Niveau der Neunziger.”
19.07.2018 | Focus Online

“Spahn schließt höhere Beiträge zur Pflegeversicherung nicht aus.”
21.07.2018 | SPIEGEL online

Digitalfonds der Bundesregierung: “2,4 Milliarden für schnelles Internet”
02.08.2018 | Berliner Zeitung

“Sozialausgaben steigen in Deutschland auf eine Billion Euro.”
04.08.2018 | Frankfurter Allgemeine Zeitung

Migration: “Zahl der ausländischen Kindergeld-Empfänger stark gestiegen.”
09.08.2018 | HAZ.de

Aktuelles Themenrennen ansehen

Das waren die Top Themen im Juli 2018

Sommerloch? Fehlanzeige! Zuwanderung und Asylstreit beherrschen seit Wochen die Titelseiten. Aber wie wirkt sich die Dominanz dieses einen Themas auf die mediale Präsenz anderer gesellschaftlich relevanter Fragen aus? Im PMG Themenrennen schauen wir auch auf die Themen, die in den “heißen Wochen” von Mitte Juni bis Mitte Juli weniger im Fokus des öffentlichen Bewusstseins stehen.

In rund 210.000 Beiträgen wurden die von uns identifizierten Themen erwähnt. Pflege, Digitalisierung, Rente, Wohnraum – jenseits des Flüchtlingsstreits finden sich diese und weitere Themen in den Schlagzeilen.

Asylstreit in der Union: „Was, wenn der Streit eskaliert? Drei Szenarien“
SPIEGEL online, 19.06.2018

„Merkel plant Asyl-Treffen am Sonntag mit mehreren EU-Staaten“
FOCUS online, 20.06.2018

Industrie 4.0: “T-Systems streicht rund jede vierte Stelle“
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.06.2018

„Gesetzesänderungen zum 01.07. Neu ab Juli: Mehr Rente, mehr Maut, mehr Rechte im Urlaub“
Stern.de, 30.06.2018

„Arbeitslosenquote sinkt weiter“
Süddeutsche Zeitung, 30.06.2018

“Koalition setzt auf konzentrierte Aktion in der Pflege“
Nürnberger Nachrichten, 02.07.2018

„Einigung im Asylstreit: Seehofer verkündet Durchbruch – Merkel spricht von „hartem Ringen“
Welt.de, 03.07.2018

„SPD zieht rote Linie im Asylstreit“
FAZ.NET, 04.07.2018

„Auch Unionspolitiker wollen Betriebsrentner entlasten“
Merkur.de, 07.07.2018

Das waren die Top Themen im Mai und Juni 2018

In rund 187.000 Beiträgen wurden die von uns identifizierten Themen erwähnt. Zuwanderung und Pflege dominieren weiterhin die Spitzenplätze. Aber auch die fortschreitende Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft und Fragen der Beschäftigung und des Arbeitsmarktes beherrschen die Agenda der Medien.

“Ellwangen, Seehofer und die Massenlager”
SPIEGEL ONLINE, 04.05.2018

“Sozialbeiträge: Union und SPD uneins bei Entlastung”
Mitteldeutsche Zeitung, 18.05.2018

“Für eine neue Datenpolitik”
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.05.2018

“Zahl der Arbeitslosen sinkt im Mai auf 2,315 Millionen”
stern.de, 30.05.2018

“Mehr Ärztepfusch in Mecklenburg-Vorpommern festgestellt.”
FOCUS online, 06.06.2018

“Hohe Erwartungen an Rentenkommission”
Hannoversche Allgemeine Zeitung, 06.06.2018

Was waren die Top Themen im April 2018?

In 121.000 Beiträgen wurden die von uns identifizierten Themen erwähnt. Zuwanderung und Pflege belegen weiter die Spitzenplätze – wie auch schon im ersten Quartal.

Dennoch hat das Themenrennen im April auch Neues zu bieten.

 

Was waren die Top-Themen im ersten Quartal 2018?

Zeit, nach einem Quartal eine erste Zwischenbilanz zu ziehen. Insgesamt wurden die von uns untersuchten Themen im ersten Quartal über 420.000 Mal in Beiträgen genannt. Am häufigsten wurde das Thema Zuwanderung erwähnt, gefolgt von Pflege, Digitalisierung und Rente.

Am seltensten wurden Kinderarmut und innere Sicherheit thematisiert. Spannend wird, ob die politische Diskussion jetzt nach dem Arbeitsbeginn der neuen Bundesregierung an Fahrt aufnimmt und welche Themen sichtbarer werden.

 

 

aktuelles Themenrennen ansehen

Die Methode hinter dem Themenrennen

Mit dem PMG Themenrennen können Sie jeden Tag aktuell verfolgen, welches Zukunftsthema in den Medien an Relevanz gewinnt. Es wird mithilfe des digitalen Medienanalyse-Tools PMG MediaMeter umgesetzt. Medienbasis ist die größte tagesaktuelle Pressedatenbank im deutschsprachigen Raum mit rund 2.500 Titeln. Welche das sind, können Sie im Medienpanel nachschauen. PMG MediaMeter ermöglicht Ihnen, in die für Sie interessanten Themen tiefer einzusteigen, ihre Entwicklung und Teilaspekte genau zu beobachten und zu analysieren, welche Akteure und Medien Ihre Themen und Botschaften wirksam auf die Agenda setzen.

Mehr über die Medienanalyse erfahren

Medienanalyse selbst ausprobieren

Mit MediaMeter, dem Self-Service-Tool der PMG können Sie Ihre Themen auswerten und Ihre Kommunikationserfolge messbar machen. Wir laden Sie gerne zu einem kostenfreien und unverbindlichen Test ein. Überzeugen Sie sich:

Medienanalyse kostenfrei testen

 

Passende Artikel