Neu: Trainings für digitale Medienbeobachtung und -analyse

Ulrike von Pokrzywnicki

Ab sofort können unsere Kunden und Interessenten Trainingsangebote für ihre digitale Medienanalyse und Pressespiegel-Erstellung nutzen.

In einem ersten Schritt können Sie sich im Video-Kurztutorial über die Funktionsweise der PMG Pressedatenbank informieren. Ein weiteres Tutorial zur Medienanalyse ist bereits in Vorbereitung.

Zusätzlich bieten wir Ihnen ab jetzt zu jedem unserer Tools die vier folgenden Trainingsmöglichkeiten an:

  • In der Einführung erhalten Sie eine geführte Tour durch das Portal. Unsere geschulten Mitarbeiter geben Ihnen einen umfänglichen Überblick über die Basisfunktionen und das Handling.
  • In der Schulung werden Sie ausführlich zu den Abläufen und den Möglichkeiten im Portal geschult. Sie wird in Ihrem persönlichen Kundenaccount durchgeführt.
  • Bei der Fachberatung unterstützen und beraten Sie unsere geschulten Mitarbeiter bei der Einrichtung der Medienbeobachtungs-Tools oder dem Aufsetzen und Ändern von Suchphrasen bzw. Topics. Ihre individuellen Fragen und Anforderungen stehen im Zentrum und werden gelöst.
  • Für ein Vor-Ort-Training besuchen wir Sie und Ihr Team. Sie erhalten ein ausführliches Hands-on-Training zu den Abläufen und Möglichkeiten im Portal. Das Training wird in Ihrem persönlichen Kundenaccount durchgeführt.

 

Informieren Sie sich über unsere Trainingsangebote.

Mehr erfahren & buchen

 

Passende Artikel

  • Medienanalyse ist langsam und kompliziert?

    Wir räumen mit den Mythen der Medienanalyse auf. Fünfter und letzter Mythos: »Die Medienanalyse liefert stark verzögert viele Ergebnisse, die nur schwer verwertbar sind.«

  • Je mehr Clippings desto besser?

    Je mehr Clippings, desto besser?

    Wir räumen mit den Mythen der Medienanalyse auf. Mythos 4: »Je mehr Clippings desto besser!.«

  • Kann man die Reichweite einzelner Artikel berechnen?

    Reichweite einzelner Artikel ermitteln

    Jeden Monat beantwortet Ingrid Moorkens, Expertin der PMG für Medienbeobachtung und -analysen eine Leserfrage im prmagazin. Diesmal geht es darum, was die wichtigsten Kriterien einer Medienanalyse sind. Der Nachwuchs der Agentur Blumberry fragt: Wie kann man möglichst genau die Reichweite eines Artikels bzw. einer Nennung im Artikel berechnen, ohne auf interne Zahlen der entsprechenden Plattform zurückgreifen zu können?